Argentinien

Argentinien feiert seine Unabhängigkeit von Spanien

Eine farbenfrohe Parade erinnert in Buenos Aires an die Unabhängikeit Argentiniens

Eine farbenfrohe Parade erinnert in Buenos Aires an die Unabhängikeit Argentiniens

Argentinien feiert seine Unabhängigkeit: Mit einer Parade von Militär und Vertretern der Provinzen in farbenfrohen Kostümen hat das Land der Revolution vor 200 Jahren gedacht, die dem südamerikanischen Land 1816 die Unabhängigkeit von Spanien gebracht hatte.

Trotz schlechtem Wetter säumten tausende Menschen die mit Fahnen geschmückte Avenida 9 de Julio in Buenos Aires - die grösste Strasse der argentinischen Hauptstadt. Eine Schau der Luftwaffe musste wegen Wind und dichten Wolken abgesagt werden.

Rund 5000 Soldaten und Angehörige der Sicherheitskräfte paradierten an Kabinettschef Aníbal Fernández und zahlreichen Mitgliedern der Regierung vorbei. Fernández vertrat Präsidentin Cristina Kirchner.

Die offiziellen Feiern dauern noch bis Dienstagabend. Sie sollen an den 25. Mai 1810 erinnern, als das Land seinen ersten Schritt auf dem Weg zur Unabhängigkeit von Spanien machte. 1816 wurde Argentinien unabhängig.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1