Politik

Alain Berset verzichtet auf Reise an die Paralympics in Sotschi

Alain Berset kann «aus terminlichen Gründen» nicht nach Sotschi reisen (Archiv)

Alain Berset kann «aus terminlichen Gründen» nicht nach Sotschi reisen (Archiv)

Bundesrat Alain Berset wird die Reise nach Sotschi nicht antreten. Er müsse den Russland-Besuch «aus terminlichen Gründen» absagen. Statt Berset wird ein Botschafter die Schweiz vor Ort vertreten.

Bundesrat Alain Berset reist aus «terminlichen Gründen» nicht an die Paralympischen Spiele in Sotschi.

Dies sagte seine Sprecherin Nicole Lamon am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Die Schweiz wird durch Nicolas Bideau, Direktor von Präsenz Schweiz, vertreten.

«Bundesrat Alain Berset bedauert es, die acht Schweizer Athleten nicht vor Ort unterstützen zu können», sagte Lamon weiter. Er habe beschlossen, sie nach ihrer Rückkehr zu empfangen.

Noch im Dezember war eine Reise von Alain Berset nach Sotschi vorgesehen. Geplant war der Besuch der Eröffnungsfeier der Paralympics am Freitag und von Wettkämpfen am Samstag. Der Entscheid für den Verzicht auf die Reise fiel am Donnerstagmittag. (sda)

Meistgesehen

Artboard 1