Mediennutzung

90 Prozent der Deutschschweizer hören Radio

Junger Mann mit Mini-Radio

Junger Mann mit Mini-Radio

In der Deutschschweiz hat im ersten Halbjahr 2009 90,3 Prozent der Bevölkerung ab 15 Jahren an einem durchschnittlichen Tag Radio gehört. Das Radiogerät lief im Durchschnitt während 133 Minuten pro Tag. Dies geht aus den neusten Zahlen der Publica Data AG hervor.

Etwas geringer war der Radiokonsum in den anderen Sprachregionen: In der Romandie hörten 87,4 Prozent der Menschen rund 122 Minuten Radio pro Tag, im Tessin 88,3 Prozent ebenfalls 122 Minuten.

Wegen der Umstellung der Radioforschung seien direkte Vergleiche mit früheren Radio-Nutzungszahlen nicht möglich, heisst es in einer Publica-Data-Mitteilung.

Der Marktanteil der SRG-Radios beträgt für die ganze Schweiz 66,6 Prozent. Die Privatradios erzielten 28,3 Prozent und ausländische Sender 5,2 Prozent. Die SRG-Sender erreichten knapp 3,2 Millionen Radiohörerinnen und -hörer, die Privatradios etwa 2,4 Millionen und die ausländischen Sender 1,1 Millionen.

DRS 1 führt die Marktanteil-Liste mit 36,7 Prozent an vor DRS 3 (17,0 Prozent), DRS 2 (4,3 Prozent) und DRS Musigwelle (3,5 Prozent). Bei den Privatsendern liegt Radio 24 (2,8 Prozent) vor Energy Zürich (2,4 Prozent), Argovia (2,3 Prozent) und Zürisee (2,0 Prozent). Bei den Privaten Kabelradios an der Spitze ist Eviva mit 1,2 Prozent.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1