Familienleben

72 Prozent der Haushalte sind verheiratete Paare mit Kindern

Die klassische Familie ist ein Auslaufmodell. Aber: Immerhin noch 72 Prozent der Familienhaushalte in der Schweiz bestehen aus Verheirateten mit Kind(ern). (Symbolbild)

Die klassische Familie ist ein Auslaufmodell. Aber: Immerhin noch 72 Prozent der Familienhaushalte in der Schweiz bestehen aus Verheirateten mit Kind(ern). (Symbolbild)

Der Zerfall der klassischen Familienstruktur lässt sich an der Statistik der letzten 50 Jahre ablesen: Es gibt heute drei Mal mehr Einpersonenhaushalte als 1970 und mehr als doppelt so viele Einelternhaushalte mit Kindern. Konstant ist die Zahl der Paare mit Kindern.

Sie beträgt für das Jahr 2018 71,9 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik am Donnerstag mitteilte. Die zweithäufigste Familienform ist mit 15,5 Prozent der Einelternhaushalt. Dahinter folgen mit 6,5 Prozent die sogenannten "Erstfamilien" von Konsensualpaaren, gefolgt von Fortsetzungsfamilien von Konsensualpaaren (2,6 Prozent). Gleichgeschlechtliche Paare bilden mit 0,1 Prozent noch eine verschwindend kleine Minderheit.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1