Kopf schützen
44 Prozent der Velofahrer tragen einen Helm

44 Prozent der Velofahrer tragen einen Helm - so viele wie noch nie. Vor allem bei den über 45-Jährigen hat die Helmtragquote deutlich zugenommen. Diese liegt heute erstmals deutlich über der 40-Prozent-Marke.

Drucken
Teilen

Dies ergab eine Erhebung der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu), die am Dienstag veröffentlicht wurde. Die klare Zunahme bei den 45- bis 59-Jährigen und den über 60-Jährigen sei das Resultat von Sensibilisierungskampagnen.

Bei den Kindern bis 14 Jahren hat sich die hohe Helmtragquote der letzten Jahre bestätigt. 7 von 10 jungen Radfahrern tragen einen Helm. Nur E-Biker schützen ihren Kopf häufiger.

Die Helmtragquote bei den Velofahrern war von 14 Prozent im Jahr 1998 auf 39 Prozent im Jahr 2006 gestiegen. Seither stagnierte dieser Wert.

Obligatorisch ist das Tragen eines Velohelms in der Schweiz nur beim Fahren schneller E-Bikes (mit einer Tretunterstützung von 25 bis 45 km/h).

Aktuelle Nachrichten