189 Millionen für den Campus
189 Millionen für den Campus

Der Grosse Rat hat heute Nachmittag einstimmig einem Kredit über 189 Millionen Franken für den Campus-Kauf in Brugg-Windisch zugestimmt.

Drucken
Campusgelände

Campusgelände

Aargauer Zeitung

Das finanziell weitaus gewichtigste und folgenreichste Geschäft des heutigen Sitzungstages gab viel zu reden. Nicht weil der von der Regierung und von Heinrich Schöni namens der vorberatenden Kommission empfohlene Kauf der Fachhochschul-Räumlichkeiten in Windisch von irgendeiner Seite bestritten gewesen wäre.

Vielmehr machten sich SP (Manfred Dubach) und Grüne (Jonas Fricker) die Urheberschaft für die Idee streitig, eine Räumlichkeit wie den Campus Brugg-Windisch zu kaufen statt zu mieten. Auch die SVP habe sich schon früh für einen Kauf eingesetzt, schob schliesslich Richard Plüss namens seiner Fraktion nach.

Zu null

Ihn, den Förster, reut einzig, dass er im Innenausbau wohl viel zuwenig Holz begegnen werde. Er wäre keineswegs überrascht, «höchstens beim Handlauf mit Holz in Berührung zu kommen. Aber vielleicht erwarte ich auch da schon zuviel.»

Für Bildungsdirektor Alex Hürzeler und Finanzdirektor Roland Brogli war dieses Geschäft wohl eine der leichteren Übungen in dieser Legislatur. Der Rat hiess den Kauf für 189,88 Millionen Franken schliesslich mit 116 : 0 Stimmen gut. (MKU)

Aktuelle Nachrichten