Unfall

18-Jähriger nach Stromschlag reanimiert – er überlebt mit schweren Verbrennungen

In der Nacht auf Sonntag ist es am Güterbahnhof Biel zu einem Unfall gekommen. Ein junger Mann wurde nach dem Besteigen eines Bahnwaggons durch einen Stromschlag getroffen und schwer verletzt. Der genaue Hergang ist Gegenstand von Ermittlungen.

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 1 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass am Güterbahnhof in Biel eine Person von einem Stromschlag schwer verletzt worden sei.

Gemäss aktuellem Kenntnisstand hatten sich zwei Männer auf dem Areal des Güterbahnhofs aufgehalten. Einer der beiden Männer kletterte in der Folge auf einen stehenden Bahnwaggon, wo er einen Stromschlag erlitt und vom Waggon heruntergeschleudert wurde.

Die sofort ausgerückten Rettungskräfte begannen umgehend mit der Reanimation. Der 18-jährige Mann wurde mit schweren Verbrennungen ins Spital gebracht.

Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Bern eine Ambulanz, das Care-Team des Kantons Bern und Fachkräfte der SBB.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalls eingeleitet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1