Windenergie

100-Millionen-Windparkprojekt oberhalb von Delsberg

Windenergie im Aufwind (Archiv)

Windenergie im Aufwind (Archiv)

Einer der grössten Windparks der Schweiz soll oberhalb von Delsberg JU entstehen. Das von den Services Industriels de Genève (SIG) getragene Projekt umfasst 17 Turbinen. Die Kosten betragen rund 100 Millionen Franken.

Die erste Windkraftanlage soll spätestens in den Jahren 2013/2014 in Betrieb gehen, sagte SIG-Direktor André Hurter vor den Medien in Delsberg. Der Park soll dereinst rund 23'000 Haushalte versorgen. Bis zu 25 Prozent der Stromproduktion würde Delsberg erhalten.

Es handle sich um ein "ehrgeiziges Projekt", sagte der Delsberger Stadtpräsident Pierre Kohler. Der Gemeinderat der Stadt hatte sich für das Projekt der Genfer SIG entschieden, einer selbständigen öffentlich-rechtlichen Anstalt. Diese war in Konkurrenz mit dem bernischen Energieunternehmen BKW gestanden.

Die SIG und die Tessiner Reninvest hatten im Juli angekündigt, im Jurabogen bis 2015 sieben neue Windparks mit bis zu 70 Turbinen zu planen. Die Investitionen wurden mit 300 Mio.Fr. beziffert. Als Standorte genannt wurden Schwängimatt SO, Boveresse NE, Grandsonnaz und Ronde Noire in der Waadt, Tramelan und Moutier im Kanton Bern sowie Romont FR.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1