Vermischtes

Vier Personen in Walliser Spital mit Listerien infiziert – Schwyzer Käse im Verdacht

Bei verschiedensten Käsesorten waren Listerien festgestellt worden. (Symbolbild)

Bei verschiedensten Käsesorten waren Listerien festgestellt worden. (Symbolbild)

Im Wallis sind nach dem Verzehr von Käse vier Patienten eines Spitals positiv auf Listerien getestet worden. Einer ist daran gestorben. Für einen Käse aus dem Kanton Schwyz war zuvor eine Warnung herausgegeben worden.

(gb.) Der fragliche Käse stammt aus der Käserei Vogel AG aus Steinberg im Kanton Schwyz. Anfang Mai hatte man dort bei internen Kontrollen Listerien in den Käsen festgestellt. Darüber berichtete auch CH Media. Infolge dessen hatte das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) davor gewarnt, den Käse zu verzehren.

Die Warnung könnte für mindestens vier Personen zu spät gekommen sein. Wie zunächst die SDA berichtete, hätten sich vier Patienten mit Listerien infiziert. So ist es auch einer Mitteilung des Centre Hospitalier du Valais Romand vom Montag zu entnehmen. Drei der vier Infizierten hätten sich davon erholt, ein Patient sei jedoch an den Folgen der Infektion gestorben. Der Verstorbene habe an einer schweren Krebserkrankung gelitten.

Ob die Infektion tatsächlich vom Schwyzer Käse stammt, ist aber nicht restlos geklärt. Fest steht, dass das Spital Käse der Vogel AG aus Schwyz bezieht und dass die vier infizierten Personen während ihres Spitalaufenthalts Käse gegessen hatten. Dies geht laut Mitteilung aus den Menüplänen hervor. Man wisse jedoch nicht, ob es sich dabei um den mit Listerien versetzten Käse gehandelt habe.

Für gesunde Menschen in der Regel ungefährlich

Weiter teilte das Spital mit, dass die letzte Lieferung an Käse der Vogel AG aus Schwyz am 8. April eingetroffen sei. Die Verantwortlichen hätten umgehend auf die Warnung der BLV reagiert und den Käse aus dem Verkehr gezogen. Man könne aber nicht ausschliessen, dass bereits frühere Lieferungen kontaminiert waren, heisst es in der Mitteilung.

Listerien sind für Personen mit einem gesunden Immunsystem in der Regel ungefährlich. Bei Menschen mit geschwächten Immunsystemen kann eine Infektion aber eine ganze Reihe von ernst zunehmenden Symptomen auslösen, teils mit tödlichen Folgen.

Meistgesehen

Artboard 1