Ein gleichaltriger Schüler aus dem Bus ist den Angaben zufolge im kritischen Zustand, wie die Polizei mitteilte.

Ein Lastwagen war am Freitag an einer Kreuzung in Schwand im Innkreis ungebremst in den Schulbus gekracht. Der 48-jährige Fahrer des Transporters war nach bisherigen Ermittlungen vom Blick aufs Handy abgelenkt und hatte ein Stoppschild übersehen. Die Retter bargen 18 verletzte Schüler aus den Trümmern.