Bundesfeiern - Zürich

Zwei Verletzte beim Feuerwerk-Zünden im Kanton Zürich

Feuerwerk am 1. August ist sehr beliebt - aber auch gefährlich (Symbolbild)

Feuerwerk am 1. August ist sehr beliebt - aber auch gefährlich (Symbolbild)

Beim Zünden von Feuerwerk am 1. August sind im Kanton Zürich zwei Personen verletzt worden: In Gibswil-Ried erlitt ein Mann einen offenen Armbruch und in Wallisellen zog sich ein Mann Verbrennungen an den Armen zu, wie die Zürcher Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Die Polizei habe auch mehrere Male ausrücken müssen, um verängstigte Hunde einzufangen. Zudem wurden einige Sachbeschädigungen durch Feuerwerk gemeldet.

So wurden gemäss Mitteilung Briefkästen gesprengt und eine Hausfassade beschädigt. Viele Leute riefen in der Nacht auf Montag die Polizei wegen Lärmbelästigungen durch Feuerwerk an.

Meistgesehen

Artboard 1