Zwei Tote bei Lawinenniedergang im Kanton Graubünden

Lawine (Symbolbild/Archiv)

Lawine (Symbolbild/Archiv)

Am Schlappiner Spitz bei Klosters GR hat eine Lawine kurz vor 14 Uhr drei Skitourengänger verschüttet. Einer konnte sich befreien und die Rega alarmieren. Die zwei Verschütteten konnten nur noch tot geborgen werden.

Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte, handelt es sich bei den Opfern um zwei 42-Jährige aus den Kantonen Aargau und Zürich.

Eine weitere Lawine ging kurz vor 14.30 Uhr unterhalb des Piz Danis in Pistennähe des Skigebiets Lenzerheide GR nieder. Rettungskräfte suchten nach möglichen Verschütteten. Erst um 18 Uhr konnte ausgeschlossen werden, dass Personen zu Schaden gekommen waren.

Meistgesehen

Artboard 1