Zwei Männer im Titlisgebiet und Les Diablerets tödlich verunglückt

Ein Speedflyer beim Training (Archiv)

Ein Speedflyer beim Training (Archiv)

Zwei Speedflyer sind am Freitagabend und heute Samstag umgekommen. Ein 23-jähriger Schweizer verunglückte am Freitag im Titlisgebiet bei Engelberg OW mit seinem kleinen und deshalb besonders schnellen Fallschirm.

Der junge Mann hatte mehrere Flüge mit dem Speedflyer-Schirm absolviert, wie die Obwaldner Polizei mitteilte. Er tat dies zusammen mit einem Kollegen. Als er nach einem weiteren Flug nicht am vereinbarten Landeplatz erschien, alarmierte dieser die Polizei. Gegen 19 Uhr fanden die Helfer den tödlich Verunfallten in der Nähe des Startplatzes.

Ebenfalls beim Flug mit einem Speedflyer kam ein 36-jähriger Berner im Westschweizer Skigebiet Le Diablerets um. Der Mann stürzte aus noch ungeklärten Gründen gegen 11 Uhr bei einer felsigen Bergwand unterhalb des Berges Sex Rouge ab. Trotz des Einsatzes einer Rettungspatrouille und eines Rega-Rettungshelikopters starb der Mann auf der Unfallstelle.

Meistgesehen

Artboard 1