Oldtimer

Zwei grosse Events mit Autos stehen bevor

Zwei Oldtimer-Grossanlässe dürften diesen Frühling in Wangen a/A für Aufmerksamkeit sorgen. Das war an der Hauptversammlung von RegioW zu erfahren. Bereits heute wird das Schweizer Fernsehen (SF) das Städtli für diese Anlässe in Beschlag nehmen.

Armin Leuenberger

75 Jahre General Motors Suisse wird diesen Frühling Thema einer grossen Sonderausstellung im Wanger Salzhaus sein. Daneben wird das Aarestädtchen im Auftrag der «Alt-opel-Interessegemeinschaft von 1972 e.V.» vom 21. bis 24. Mai 2009 Schauplatz des
38. Internationalen Alt-Opel-Treffens sein. Rund 400 Oldtimer aus weiten Teilen Europas werden sich in und um das Salzhaus sowie auf dem Areal des alten Zeughauses ein unvergessliches Stelldichein geben. Für die vier Tage haben die Verantwortlichen ein tolles Programm - verbunden mit einem
Oberaargauer Corso - auf die Beine gestellt.

Die Ausstellung «Italauto», die bereits vergangenes Jahr 155 Fahrzeuge und sehr viele Bewunderer nach Wangen brachte, findet auch dieses Jahr wieder statt. Das Datum wurde auf das Wochenende des 7. Juni festgelegt.
Das grosse Alt-Opel-Treffen, zusammen mit der Ausstellung «75 Jahre GM Suisse», welche 20 exklusive, in der Schweiz montierte General-Motors-Modelle zeigt, ist auch ein Thema für das Schweizer Fernsehen. Bereits heute Mittwoch wird ein Kamera-Team im Aarestädtchen an der Arbeit sein und Aufnahmen machen. Der Film wird auf SF2 in der Sendung «Motor-Show» ausgestrahlt. Das Datum ist noch nicht bekannt.

Beiträge gesenkt

Die Traktanden der Hauptversammlung waren rasch erledigt. Anstelle von Karin Siegenthaler, welche aus Wangen weggezogen ist, wählte die Versammlung einstimmig
Sabina Giudice Nogara neu in den Vorstand. Damit konnte die Stelle des Marketingverantwortlichen wieder besetzt werden. Der Jahresbeitrag für öffentlich rechtliche Körperschaften wurde von bisher 1000 auf 500 Franken gesenkt.

Weiterhin Unterstützung

Der Gemeinderat von Wangen a/A hat die auf privater Ebene gewachsene Idee von RegioW von Beginn an unterstützt. Ab 2009 ist nun das Zusammenarbeitsverhältnis zwischen der Einwohnergemeinde und RegioW verbindlich geregelt. Die Wanger Stimmberechtigten billigten an der Gemeindeversammlung vom 1. Dezember den Leistungsauftrag für ein Standortmarketing und die dazu nötige Entschädigung - zehn Franken pro Einwohner - als jährlich wiederkehrende Ausgaben. Dies teilte Präsident Hubert Rohner seinen Mitgliedern an der Hauptversammlung mit.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1