An diesem Eröffnungsfest werden Stars wie Stephan Eicher und Bligg auftreten, wie Stadt und Kanton Bern bekanntgaben. Der Samstag ist für Pop und Rock reserviert, am Sonntag folgt volkstümliche Musik - beispielsweise mit einem Auftritt der Berner Sängerin Francine Jordi.

Noch mehr Erinnerungen an die Gratis-Konzerte und die Ambiance während der EURO 2008 dürften in Bern wach werden, wenn am Sonntag auf dem Bundesplatz erneut eine Grossleinwand aufgestellt wird. Darauf wird das Spiel Schweiz-Deutschland projiziert. Es wird aber das einzige Spiel sein, das auf Grossleinwand gezeigt wird.

Das Berner Rahmenprogramm für die Eishockey-Weltmeisterschaft beginnt schon am 4. April mit einem Ländermärit auf dem Waisenhausplatz. Vetreter aus sieben Teilnehmer-Nationen werden dort kulinarische und künstlerische Attraktionen bieten.

Finanziert wird das Programm vom Verein Eishockey-WM 2009 Bern, der aus dem Verein EURO 2008 Bern hervorgegangen ist. Er besteht aus 13 grossen Berner Unternehmen sowie dem Kanton und der Stadt Bern. Insgesamt stehen laut Projektleiter Marcel Brülhart rund 600 000 Franken zur Verfügung.

Bern ist mit 32 von total 56 Spielen Hauptaustragungsort der Eishockey-WM in Bern und Kloten, die am 10. Mai enden wird.