São Paulo

Zoll in Brasilien konfisziert eine Tonne Menschenhaare aus Indien

Heikler Handel mit Haar (Symbolbild)

Heikler Handel mit Haar (Symbolbild)

Am internationalen Flughafen der brasilianischen Metropole São Paulo ist eine tonnenschwere Lieferung mit Menschenhaaren aus Indien beschlagnahmt worden. Der Wert war nur mit 15'000 Dollar angegeben, er war aber viel höher.

Der Wert der Menschenhaare betrüger eher 400'000 Dollar, wie die Zollbehörde mitteilte.

Die mit Gummis zu Pferdeschwänzen gebundenen und in Boxen verpackten Haare seien zudem - anders als behauptet - nicht für den Importeur selbst bestimmt gewesen, teilte die Zollbehörde mit.

Wer tatsächlicher Adressat der eine Tonne schweren Lieferung war, erklärte die Zollbehörde nicht. Sie riet potenziellen Abnehmer aber, grundsätzlich zu überprüfen, ob Händler von Menschenhaar auch alle Gesundheitsvorschriften zur Sterilisation und Desinfektion ihrer Ware einhalten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1