Rhode Island
Zirkus-Tragödie: Hier stürzen neun Akrobaten 10 Meter in die Tiefe

Neun Akrobaten haben sich bei einem 10-Meter-Sturz schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich bei einer Zirkusvorstellung im US-Bundesstaat Rhode Island.

Merken
Drucken
Teilen
Akrobaten-Unfall in Rhode Island.

Akrobaten-Unfall in Rhode Island.

youtube.com

Bei einer Zirkusvorführung im US-Bundesstaat Rhode Island sind neun Akrobaten durch einen Unfall schwer verletzt worden. Nach Informationen der Sender CNN und NBC hatten sich acht Darsteller mit ihren Haaren an eine Plattform in der Luft gehängt, um so eine Art menschlichen Kronleuchter zu bilden. Auf einmal habe sich jedoch die Vorrichtung von ihren Metallstreben gelöst, wie die Sender einen Zirkussprecher zitierten.

Die Akrobaten seien dadurch bis zu zehn Meter in die Tiefe gestürzt und hätten dabei einen weiteren Künstler unter sich begraben. Laut CNN wurden zudem zwei weitere Menschen verletzt. Wie es dazu kam, war zunächst jedoch nicht klar.

Der Unfall ereignete sich während einer Show des Ringling Brothers and Barnum and Bailey Circus im Dunkin' Donuts Center in Providence. "Wir dachten, es sei Teil der Vorstellung", sagte Zuschauer Sean Bergeron gegenüber dem Fernsehsender. "Ungefähr 35 Sekunden später wurde jedoch klar: Nein, das ist es nicht!" Die Menschen hätten zu schreien begonnen und seien "durchgedreht", so der der 23-Jährige.