Horoskop
Wirtschaftliche und medizinische Krisen, politische Zerreissproben: schlechte Prognosen von der Astrologin

Verlässliche Prognosen sind in Zeiten der Coronakrise Mangelware. Astrologin Monica Kissling hat in die Sterne geschaut und prohphezeit für die kommenden drei Monate viele Konflikte und für die Schweiz weiterhin eine angespannte Lage.

Drucken

Monica Kissling ist "leider nicht so zuversichtlich". Die Astrologin war im Talk der TV-Sender von CH Media, zu diesem Unternehmen auch dieses Newsportal gehört, zu Gast. Sie hatte zuvor für die kommenden drei Monate die Sternenkonstellationen analysiert und präsentierte ihre Erkenntnisse nun TV-Talker Markus Gilli.

Allgemein sei die Lage bis Ende Jahr konfliktgeladen, so Kissling. "Es herrscht maximale Kampfbereitschaft aufgrund der sehr aggressiven Konstellationen":

Jeder einzelne könne diese Energie für Gutes nutzen, doch für die globale Entwicklung sieht die Astrologin da wenig Hoffnung. "Proteste und Unruhe können sich zuspitzen und gewalttätiger werden", so Kissling.

Auch die Lage in der Schweiz wird sich gemäss der astrologischen Prognose vorerst nicht entspannen. Im Gegenteil. Es herrsche grosse Verunsicherung in der Bevölkerung, gerade aufgrund der wirtschaftlichen Lage (Video ganz oben). "Die Leute haben Existenzängste und man muss damit rechnen, dass sich die Wirtschaft ungünstiger entwickelt als gedacht. Politisch führt das zu Zerreissproben."

Grund dafür kann auch ein erneutes Aufflammen der Coronapandemie sein. Kissling kann sich vorstellen, dass es in den kommenden Monaten auch in der Schweiz zu regionalen Lockdowns kommt, wie das bereits in Deutschland geschehen ist. (chm)

Aktuelle Nachrichten