«Wir haben Eis auf dem Flügel, wir wollen nicht sterben» – mit dieser Ansage wollte die Stewardess ihre Fluggäste wohl beruhigen. Der Ryanair-Flug von Glasgow nach Dublin war nämlich einer der vielen Flüge von und nach Grossbritannien, die aufgrund des Wintereinbruchs verspätetet waren.

Doch dieser Schuss ging hinten raus. Einige Passagiere hatten für diese saloppe Ansage nur lautes Gelächter übrig. Doch viele gerieten in Panik – an Bord brach laut Passagier-Berichten in Sozialen Medien deswegen ein regelrechtes Chaos aus.

Nachdem sich der Vorfall via Facebook und Youtube rasend schnell verbreitete, hat sich die Fluggesellschaft für den «bedauerlichen Kommentar» ihrer Mitarbeiterin entschuldigt, wie der irische Independent berichtet. Man wolle die Stewardess darauf ansprechen. Der Flug sei zur Zeit der schockierenden Ansage fast acht Stunden verspätet gewesen. (smo)