Wüste Szene
Wilder Streit zwischen Fussgänger und Autofahrer – mit überraschendem Ausgang

Im Stadtverkehr heisst es, Nerven bewahren. Doch diesen beiden Verkehrsteilnehmern ist der Kragen geplatzt. Kriegen sie sich nun in die Haare?

Drucken
Teilen

Lautes Huupen durchbricht einen sonnigen Nachmittag am Zürcher Limmatquai. Ein Auto musste soeben wegen eines unachtsamen Fussgängers einen abrupten Stopp reissen. In ein Handy-Gespräch vertieft, war dieser ohne zu schauen auf die Strasse getreten.

Der erzürnte Autofahrer lässt es nicht beim Hupen, er steigt aus und fängt mit dem Fussgänger einen lautstarken Streit an. Dieser seinerseits ist nicht weniger wütend; beide beschimpfen sich und scheinen dem Jähzorn nahe.

Den aufmerksam gewordenen Passanten wird es mulmig zumute – werden die beiden Männer jetzt tatsächlich handgreiflich?

«Generell freundlich»

Alles halb so wild. Es handelt sich um eine inszenierte Szene, mit der die Stadtpolizei Zürich auf ihre Kampagne «Generell Freundlich» aufmerksam machen will. Diese soll tolerantes Verhalten und gegenseitige Rücksichtnahme im Strassenverkehr fördern.

Die Stapo Zürich betont dabei, dass bereits kleine Verhaltensänderungen im Stadtverkehr einen grossen Unterschied machen können und ermutigt, das «Generell Freundlich»-Motto auszuprobieren.

Generell Freundlich - das Logo der Kampagne der Stadtpolizei Zürich

Generell Freundlich - das Logo der Kampagne der Stadtpolizei Zürich

Stadtpolizei Zürich

Getreu dem Motto beenden die beiden Männer ihre Auseinandersetzung mit einer Partie «Schäre, Schtei, Papier ...».

Dass die beiden Zankhähne im Dienste der Stadtpolizei Zürich von Berner Schauspielern verkörpert werden, dürfte das Zürcher Zielpublikum grosszügig übersehen. Sind es doch oft gerade ausserkantonale Verkehrsteilnehmer, die im Zürcher Verkehrsgewirr in brenzlige Situationen kommen.

Beispiel aus Lausanne

Auch die Lausanner Polizei setzt bei Ihren Kampagnen auf Videos. Das schockierende Video, in dem ein Smartphone-Junkie von einem Auto angefahren wird, schlug in der ganzen Schweiz Wellen:

(fdu)