Ein Bekannter des Mannes, der ebenfalls in einem Kajak unterwegs war, schilderte den Behörden, dass der Hai in den rechten Fuss des Opfers gebissen habe. Trotz Rettungsversuchen sei der Mann nach dem Vorfall am Montag verblutet.

Ebenfalls vor der Insel Maui war im August eine 20-jährige Deutsche nach einer Hai-Attacke gestorben. Die junge Frau war knapp 50 Meter vor der Küste schnorcheln, als ein Hai ihr den rechten Arm abriss. Sie konnte zunächst gerettet werden, erlag aber eine Woche später im Spital ihren schweren Verletzungen.

Nach US-Medienberichten hatte es in Hawaii zuvor seit fast zehn Jahren keine tödliche Hai-Attacke mehr gegeben. Allerdings wurden den Behörden in diesem Jahr bereits dreizehn Angriffe gemeldet, acht davon ereigneten sich entlang der Küste von Maui.