Wieder daheim in Windhoek oder ein Blick zurück auf die Festtage in Südafrika

Ich bin wieder „zuhause“ – in meiner derzeitigen Wahlheimat Namibia; nach drei Wochen Ferien im Nachbarland Südafrika. Höchste Zeit, etwas die Feiertage und den Jahreswechsel Revue passieren zu lassen!

Merken
Drucken
Teilen
Weihnachten in Südafrika

Weihnachten in Südafrika

Nicole Annette Müller Für ihr noch junges Alter von 32 Jahren hat Nicole Annette Müller schon viel erlebt: Nach einem USA-Aufenthalt als Aupair-Mädchen studierte sie Medienwissenschaften, Journalistik und Psychologie an der Universität Freiburg und der Universidad de Pontificia Salamanca. Später arbeitete sie als Journalistin in Spanien und bei der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) in Bern, wo sie die letzten fünf Jahre die Leitung der Online-Redaktion inne hatte. Sie hat bereits ausgedehnte Reisen durch Afrika unternommen. Nicole Annette Müller spricht fliessend Englisch, Französisch und Spanisch. Ihre Hobbies neben Reisen sind Fotografieren, Skifahren, Joggen und Filmgeschichte. Und sie liest gerne Zeitungen. In Namibia wird sie im Auftrag von Interteam als Beraterin in Marketing und Kommunikation für einen Dachverband arbeiten, der im Dienst von Waisen und benachteiligten Kindern steht.  

Nicole Annette Müller Für ihr noch junges Alter von 32 Jahren hat Nicole Annette Müller schon viel erlebt: Nach einem USA-Aufenthalt als Aupair-Mädchen studierte sie Medienwissenschaften, Journalistik und Psychologie an der Universität Freiburg und der Universidad de Pontificia Salamanca. Später arbeitete sie als Journalistin in Spanien und bei der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) in Bern, wo sie die letzten fünf Jahre die Leitung der Online-Redaktion inne hatte. Sie hat bereits ausgedehnte Reisen durch Afrika unternommen. Nicole Annette Müller spricht fliessend Englisch, Französisch und Spanisch. Ihre Hobbies neben Reisen sind Fotografieren, Skifahren, Joggen und Filmgeschichte. Und sie liest gerne Zeitungen. In Namibia wird sie im Auftrag von Interteam als Beraterin in Marketing und Kommunikation für einen Dachverband arbeiten, der im Dienst von Waisen und benachteiligten Kindern steht.  

Ich nahm eine 22-stündige Busfahrt in Angriff und wurde von meiner südafrikanischen Freundin Anja in der „mother city" Cape Town bereits freudig erwartet. Sie hatte mich spontan über die Festtage zu sich eingeladen. Weihnachtsstimmung im Süden? Nun ja, daran musste ich mich zunächst gewöhnen. Kaltes Bier anstatt Glühwein, Shorts statt Winterjacke, sommerliche Temperaturen... ich vermisste die Schweiz in den Momenten ganz schön fest.

Aber als wir dann mit Vorspeise im Gepäck an Heilig Abend zu Freunden aufbrachen, wurde es urplötzlich sehr besinnlich in der Fremde: Edelgard und Coennie hatten alle Register gezogen: festlich gedeckter Tisch, ein reichbeschmückter Tannenbaum im Wohnzimmer und darunter jede Menge Geschenke! Der Weihnachtsmann hatte übrigens auch an mich gedacht! (Danke Anja!)

In der Altjahreswoche ging es dann ab an den Strand nach Struisbaai (fast der südlichste Punkt in Afrika) - DIE Weihnachtsreisedestination schlechthin für Südafrikaner; wer sich kein Strandhaus leisten kann, trifft man im Karavanpark an. Dort hatten auch wir es uns gemütlich gemacht.

Im Grossen und Ganzen geht es in Struisbaai ums „Nichtstun"; gemütlich am Strand entlanglaufen und baden, mit bekannten Gesichtern auf die Feststage anstossen und dann immer wieder den Grill anstecken für einen köstlichen „Braai" (Barbecue). Und irgendwie entschwanden mit der Zeit die heimatlichen Erinnerungen an Skifahren und Schlitteln in den Schweizer Bergen und ich fing an, dies Sommerferien richtig zu geniessen!

Über Interteam

Interteam ist eine Schweizer Organisation der personellen Entwicklungszusammenarbeit. Seit 1964 vermittelt und begleitet Interteam freiwillige Fachleute in Einsätze nach Afrika und Lateinamerika. In fünf Ländern (Bolivien, Kolumbien, Namibia, Nicaragua/El Salvador, Tanzania) geben rund 70 Mitarbeitende ihre Berufskenntnisse in den Bereichen Bildung, Ernährung und Gesundheit weiter. Interteam ist eine ökumenisch ausgerichtete Organisation (Verein). Finanziell wird er getragen von Beiträgen der öffentlichen Hand (Bund, Kantone und Gemeinden), von Fastenopfer, Stiftungen, Pfarreien, Kurchgemeinden, Firmen und privaten Spenderinnen und Spendern. www.interteam.ch

An Silvester setzten wir uns zur Feier des Tages Perücken auf und gingen natürlich um Mitternacht an den Strand, um die Feuerwerke am Vollmond-Himmel zu bestaunen. HAPPY 2010! Was hält das neue Jahr wohl für mich persönlich versteckt? Für Südafrika jedenfalls steht der Höhepunkt bereits jetzt fest: es ist natürlich die Fussball-WM! Wer weiss, vielleicht ergattere ich mir ja auch noch ein Ticket für eines der Spiele!

Nach ein bisschen Stadtluft im wunderschönen Kapstadt und nochmals etwas Strandgefühl (dieses Mal an der kalten Atlantikküste) hiess es für mich Abschied nehmen von Südafrika und ab nach Hause - willkommen daheim in Windhoek!