Stiftung für Behinderte

Werbebotschaft mit guten Absichten

Sponsoren haben den Neuwagen für die Stiftung für Behinderte ermöglicht. Das freut die Bewohner (bA)

Stiftung für Behinderte Oberentfelden

Sponsoren haben den Neuwagen für die Stiftung für Behinderte ermöglicht. Das freut die Bewohner (bA)

Die Stiftung für Behinderte Oberentfelden hat ein neues Fahrzeug gepachtet, das von Sponsoren finanziert wird.

«Cheese», sagt ein Bewohner der Stiftung für Behinderte Oberentfelden und lacht fröhlich in die Kamera. Grund für den Fototermin ist die Übergabe eines neuen Betriebsfahrzeuges. Dazu sind Bewohner der Stiftung und Sponsoren eingeladen.

Die Stiftung für Behinderte hat das Fahrzeug von der Firma PMS Öffentlichkeitswerbung zum Nulltarif gepachtet. Sponsoren ermöglichten die Finanzierung: 21 Unternehmer aus der Umgebung liessen ihr Firmenlogo auf dem Auto anbringen. Für den Unterhalt und die Betriebskosten kommt die Stiftung für Behinderte auf. Der Vertrag mit PMS Öffentlichkeitswerbung dauert fünf Jahre; dieser kann danach erneuert werden.

Transport für Tagesstätte

Stolz hält Chauffeur Rudolf Scheibler den Schlüssel zum neuen Ford Tourneo Connect in seiner Hand. Der alte VW-Bus sei in die Jahre gekommen und hätte ersetzt werden müssen. Er und eine weitere Person werden Bewohner der Stiftung für Behinderte chauffieren: auf Ausflüge, zu Sportanlässen, in Ferienlager, zum Arzt.

Der Kleinbus ist vorwiegend für Klienten der Tagesstätte der Stiftung für Behinderte Oberentfelden reserviert. Sie werden von zu Hause zu ihrem Beschäftigungsplatz gebracht. Der Neuwagen bietet Platz für acht Personen; ihre erste Fahrt können sie kaum erwarten. (bA)

Meistgesehen

Artboard 1