Er fügte eine Handy-Nummer hinzu, die man für die seine halten konnte. Doch es war die Nummer eines Jugendlichen aus Detroit, den der Star ärgern wollte, weil dieser zuvor Biebers Nummer "erhackt" haben soll.

Der fiese "Tweet" war nur einige Minuten online, doch das reichte, um dem bis dato unbekannten Teenager Tausende von Anrufe und SMS zu bescheren.

Laut US-Medienberichten bestätigte Kevin K. (15), dass es seine Nummer war, die der rachsüchtige Bieber im Web veröffentlicht hatte. Er habe seitdem mehr als 26'000 Textbotschaften und zahllose Anrufe bekommen. Genervt twitterte er an Bieber: "Vielen Dank, dass du meine Nummer rausgegeben hast". Er löschte seinen Twitter-Account.