Gebiss
Wem gehört dieses Gebiss?

Im Bus von Thalheim nach Brugg blieben Zahnteile liegen. Gesucht wird nun deren Besitzer.

Drucken
Gebiss verloren

Gebiss verloren

Aargauer Zeitung

Man bekommt allerhand zu sehen. Auf ein Mail hin besuchte die AZ-Sommerreporterin Monica Büchli von der Firma Vögtli-Meyer in Brugg. Sie sammelt, was Leute in Postautos liegen lassen: Handys, Armreifen, Wintermützen. Aber als sie aus einem Schachteli ein Gebiss hervorholt, schaudert es die Zeitungsfrau. «Jetzt ist es sauber, ich habe es mit einer Kukident-Tablette ins Wasserglas gelegt», scherzt Monica Büchli. «Am Anfang ‹gruuste› mich das Gebiss.»

Ein Buschauffeur fand die Zahnteile am 6. Juli nachmittags auf einem Sitz im Postautokurs Thalheim-Brugg. Monica Büchli vermutet, dass es jemandem aus dem Hosensack fiel. «Vielleicht gehört es einem Bewohner des Altersheims Schinznach», mutmasst sie. Der Betroffene könne sich bei ihr melden (056 441 64 37). Das wird dieser bestimmt tun; spätestens wenn er was zwischen die Zähne braucht. (bA)

Aktuelle Nachrichten