TV-Sendung

Welcher Mann wird nicht gerne von 20 attraktiven Frauen umworben?

Der Bachelor und seine drei letzten Ladies: Lara, Samira und Michaela.

Der Bachelor und seine drei letzten Ladies: Lara, Samira und Michaela.

Vujo hat seine Prinzessin Michaela gefunden. Ist es wahre Liebe? Wann heiraten sie? Doch die wichtigste Frage ist eher: Wieso ist die Sendung «Der Bachelor» auf 3+ beim Publikum so beliebt? Die Antwort ist ganz einfach.

n Der Bachelor hat nun also seine Traumfrau gefunden. Warum aber war die Sendung auf 3+ derart erfolgreich? Der Erfolg lässt sich erklären mit der Theorie der Wirklichkeitsflucht.

Der Mensch, so die Theorie, ist stets auf der Suche nach Unterhaltung. Im Optimalfall kann er dabei für einen Moment seinem tristen Alltag entfliehen und in eine Welt eintauchen, die es für ihn sonst nicht gibt. Wenn er sich dabei auch noch lustig machen kann über (Sprach-)Fehler der Protagonisten – umso besser.

«Der Bachelor» eignet sich dafür perfekt. Auch ein noch so humorvoller, schöner, reicher Jüngling wird es nie erleben, dass sich 20 attraktive Frauen um ihn streiten. Eine Lady kann noch so galant, clever und sexy sein, es wird nicht vorkommen, dass sie täglich die schönsten Kleider, die tollsten Hotels an den wunderbarsten Stränden der Welt zur Verfügung hat.

Und die drei ersten Dates finden eher selten im Heissluftballon, beim Elefantenreiten und im Unterwasserrestaurant statt. Nein, in der Sendung geht es nicht um Liebe. Ist das schlimm?

Natürlich nicht. Wir freuen uns trotzdem schon jetzt auf die dritte Staffel. Auf all die organisierten Sonnenuntergänge. Auf all die entstandenen Gefühle tief im Bachelor drin.

PS: Lieber Vujo, liebe Michaela, wenn ihr dann trotzdem heiratet, hoffen wir natürlich, dass 3+ die Traumhochzeit hautnah in unsere Stuben überträgt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1