Vandalismus

WC-Vandalen in Unterkulm

Brachial Das WC wurde von Vandalen heruntergerissen. ZVG

WC-Vandalismus in Unterkulm

Brachial Das WC wurde von Vandalen heruntergerissen. ZVG

Die WC-Anlage am Zentrumsplatz in Unterkulm wurde stark beschädigt. Man geht davon aus, dass Vandalen am Werk waren. Der Schaden kostet rund 100'000 Franken. Anzeige gegen Unbekannt hat der Gemeinderat bereits erstattet.

Die öffentliche WC-Anlage im Zentrumsgebäude in Unterkulm wurde von Vandalen mutwillig zerstört. Das WC wurde Mitte Januar brachial aus der Verankerung gerissen, die Wände wurden verschmiert und zerkratzt; es entstand ein Sachschaden in der Höhe von 5000 bis 10000 Franken. Die Gemeinde Unterkulm reichte Strafanzeige gegen Unbekannt ein.


Zurzeit ist das WC geschlossen. «Der Gemeinderat entscheidet nun, in welchem Umfang das WC saniert wird», sagt Gemeindeschreiber Beat Baumann. Doch auch eine Schliessung stehe zur Diskussion. Das Bedürfnis sei zwar schon vorhanden, so Baumann. «Doch die wiederkehrenden Kosten für Reparaturen und die tägliche Reinigung sind so hoch, dass sie die Existenz der Toilette bedrohen.»


Vor allem in den kalten Wintermonaten wird das WC von Jugendlichen als Aufenthaltsraum missbraucht. «Oft kommt es vor, dass sich mehrere Personen im WC aufhalten», so der Gemeindeschreiber. Die Folgen sind Beschädigungen und Schmierereien. Eigentlich wäre das WC vandalensicher gebaut. Die Sanitäranlagen sind massiv in den Wänden verankert. Dies erklärt die hohen Kosten, die bei einer Sanierung anfallen würden. (rOS)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1