Noch im Wasser, in den Armen das weinende Kind, wählt der Polizist den Notruf: «Ich habe hier ein Kind, das in den Teich gefallen ist – es ist fast ertrunken, ich habe es.»

«Zur richtigen Zeit am richtigen Ort» war Aaron Bulmer an jenem Sonntag, wie die lokale Polizeibehörde laut «ABC 13» mitteilte. Die Polizei der Stadt Topeka im US-Bundesstaat Kansas war es auch, die das Videomaterial von Bulmers Bodycam veröffentlichte.

Bulmer habe dem vier Jahre alten Jungen das Leben gerettet. Nach dem Vorfall wurde bekannt, dass es sich dabei um ein Kleinkind mit Autismus handelte. «Autistische Kinder fühlen sich oft von Wasser angezogen», so die Polizei. Die Eltern hätten bereits nach ihrem Sohn gesucht. Er wurde für weitere Abklärungen ins Spital gebracht. (smo)