Kanton Bern

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Feuern verboten

Im ganzen Kanton Bern herrscht erhöhte Waldbrandgefahr. Deshalb wird nun die Bevölkerung aufgerufen, auf das Feuern im Freien zu verzichten und keine brennenden Streichhölzer oder Raucherwaren wegzuwerfen.

Wegen der anhaltenden Trockenheit besteht im Kanton Bern erhöhte Waldbrandgefahr, teilt das Amt für Wald am Dienstag mit. Trotz vereinzelten Niederschlägen in der Nacht von Montag auf Dienstag sei es in den Wäldern nach wie vor sehr trocken. Besonders gefährdet seien besonnte, südexponierte Hänge im ganzen Kantonsgebiet.

Die Bevölkerung wird aufgerufen, auf das Feuern im Freien zu verzichten und insbesondere keine brennenden Streichhölzer oder Raucherwaren wegzuwerfen. Falls trotzdem ein Feuer ausbricht, soll man unverzüglich die Feuerwehr (118) rufen.

Der Wetterbericht sagt für Donnerstag Regen voraus. Falls der Niederschlag jedoch nur spärlich oder räumlich begrenzt ausfällt, bleibt die Lage weiterhin angespannt. Die Waldbrandgefahr wird erst nach ergiebigen Regenfällen kleiner. (pd/dge)

Meistgesehen

Artboard 1