Vom Keller in die «Kochburg»

Vom Keller in die «Kochburg»

Vom Keller in die «Kochburg»

Die Regionalschule Lenzburg erhält ein neues Kochstudio

Als Ersatz für die Schulküche in der Berufsschule Lenzburg erhält die Regionalschule ein Kochstudio in der neuen «Kochburg» der Moser Küchen-Schreinerei. Gestern wurde der «Aufstieg» vom Kellerprovisorium Mattenweg in den Neubau vollzogen.

Weil die Berufsschule ihr Kochstudio im Neuhof-Areal wegen Eigenbedarf letzten Sommer geschlossen hat, wurde der Hauswirtschaftsunterricht der Regionalschule Lenzburg teilweise im Untergeschoss der Kochschule Mattenweg in den Räumen der Freizeitwerkstatt erteilt. Nun konnte mit der Miete des Obergeschosses im markanten Neubau an der Aarauerstrasse hart an der Grenze zu Staufen eine optimale Ersatzlösung gefunden werden. Währenddem im Parterre die Ausstellungs- und Verkaufsräume der Küchen-Schreinerei Moser sowie im zweiten und dritten Obergeschoss die Innenausbauten für Büros- oder Wohnräume mit prächtiger Aussicht noch fertig gestellt werden müssen, konnte gestern die erste Schulklasse die modernen Einrichtungen einweihen.

Einweihung mit Gästen

Hauswirtschaftslehrerin Therese Baumann und ihre 3.-Real-Schüler und eine Schülerin aus dem Lenzhard machten sich nach dem traditionellen Banddurchschnitt gleich an die Arbeit. Zum Apéro pikante Chips, dann Hackplätzli, Country Potatoes und Salat wurden flink zubereitet, wohlwollend beobachtet von den Einweihungsgästen aus Politik und Schule. Staufens Vizeammann Jutta Meier pries das «Kochparadies» und brachte den Prototyp einer Kochschürze mit Staufner Wappen mit, Regionalschulpflegepräsidentin Myrtha Dössegger freute sich über die Ergänzung der Ausbildungsstandorte Bezirksschule und Mattenweg.

Die dank breiten Fensterfronten helle und freundliche Schulküche bietet zwei «Inseln» mit je zwei Kochstellen und acht Steamern, ferner stehen in einem abtrennbaren Raum eine grosse Abwaschmaschine sowie eine Waschmaschine zur Verfügung. Büro und Toiletten ergänzen die Einrichtungen.

Der Kochunterricht ist für alle 2. Klassen der Bezirksschule sowie für alle 3. Klassen von Sekundar- und Realschule mit 4 Stunden Pflichtfach; im 8./9. Schuljahr der Bez sowie im 9. Schuljahr von Sek und Real wird Kochen als Wahlfach angeboten, was insbesondere von Letzteren rege genutzt wird.

Wie Markus Moser erklärt, kann die «Kochburg» abends für Kurse und Events genutzt werden. Bereits bietet Brigitte Graf-Herde aus Seon von März bis Juli 16 verschiedene Kurse an wie Thai basic, Buffet Bali, Spargelgerichte, leichte Sommerküche und sogar einen Männerabend auch für Neulinge. Schliesslich lässt sich die Küche mit Essraum für 40 Personen auch für Privatanlässe mieten. (HH.)

Meistgesehen

Artboard 1