Das Oktoberfest hat während der letzten beiden Wochenenden wieder Tausende von Leuten nach Baden gelockt. Neben Bretzeln und Bier gehören zu einem Oktoberfest traditionell auch die schönen Frauen. Diese konnten sich im Festzelt im Dirndl fotografieren lassen und sich zur Wahl der Miss Oktoberfest 2009 stellen.

«In München wird viel Wert auf die schönen Mädchen gelegt. Wir wollten zeigen, dass wir auch hier in Baden Schönheiten haben», erklärt Katja Weber, Mediensprecherin der Hipeak GmbH, die zusammen mit usgang.ch die Miss-Wahl organisiert hat.

Über 50 Miss-Kandidatinnen

Spontan hat sich auch die Villmergerin Desiree Aumer dem Fotoshooting im Dirndl gestellt - genauso wie rund 50 weitere Bewerberinnen. «Wir haben gestaunt, wie gut der Wettbewerb angekommen ist», so Weber. «Wir mussten sogar eine Vorentscheidung durchführen, um die Anzahl der Finalistinnen für das Publikum auf zwölf einzugrenzen.»

Anschliessend konnten die Fotos der Finalistinnen im Internet betrachtet werden. Auch abstimmen konnte man online. Dabei hat Desiree Aumer klar den Sieg davongetragen.

4000 Franken plus Fotoshooting

Am Samstag wurde die junge Freiämterin in Baden zur Miss Oktoberfest 2009 gekürt. Sie hat damit insgesamt 4000 Franken gewonnen, dazu ein professionelles Fotoshooting und die Chance, das Gesicht des Oktoberfestes 2010 zu werden. «Natürlich nur, wenn sie will», stellt Weber klar.

Bis zum nächsten Oktoberfest verbringt die Villmergerin ein Jahr in der Westschweiz, um ihr Französisch und Italienisch aufzubessern. Ausserdem widmet sie ihren Hobbys viel Zeit: Sie ist leidenschaftliche Fallschirmspringerin, Skifahrerin und Tänzerin. (aw)