Versammlung zum ersten Mal im Waldhaus

26 Stimmberechtigte konnte Bürgerpräsident Markus Schwab zur erstmaligen Bürgerversammlung im Waldhaus der Bürgergemeinde begrüssen. Gleich im Anschluss präsentierte die Finanzverwalterin Marietta Colombo die Jahresrechnung, die mit einem erfreulichen Ertragsüberschuss von 48 294 Franken abschloss.

Merken
Drucken
Teilen

Bei der Bürgerrechnung wurde ein Ertrag von 17 645 Franken budgetiert. Ende Jahr resultierte sogar ein Plus von 105 000 Franken. Nebst den ordentlichen Abschreibungen von acht Prozent wurden zusätzliche Abschreibungen auf das Projekt Schussblenden, Inhaberaktien Seilbahn Weissenstein AG und weitere Abschreibungen auf dem Finanzvermögen sowie Wertberichtigungen getätigt. Damit weist die Bürgerrechnung immer noch einen Ertragsüberschuss von 50 478 Franken aus.

Forst- und Investitionsrechnung

Bei der Forstrechnung wurde der budgetierte Ertragsüberschuss von 8000 Franken nicht erreicht. Die Rechnung schliesst mit einem Minus von 2183 Franken ab. Durch den frühen Wintereinbruch und wegen zu viel Schnee ist der Holzhandel mit Einnahmen von nur 49 672 Franken gegenüber den erwarteten 71 000 Franken stark beeinträchtigt worden. In der Investitionsrechnung wurden gemäss Versammlungsbeschluss an die Genossenschaft Wohnen im Alter 500 000 Franken zu 500 Anteilscheinen à je 1000 Franken überwiesen. Das Eigenkapital der Bürgergemeinde Luterbach beträgt per Ende Rechnungsjahr 6,28 Mio. Franken. Ohne Diskussion wurde die Jahresrechnung einstimmig genehmigt. (fbl)