Prüfung
Verkleidete Mutter schreibt Englisch-Prüfung ihrer Tochter

Eltern machen viel für ihre Kinder, manchmal zu viel. So auch eine 52-jährige Pariser Mutter, die anstelle ihrer Tochter zur Matura-Prüfung erschien und prompt von einer Aufseherin erwischt wurde.

Merken
Drucken
Teilen
Eltern machen viel für ihre Kinder, manchmal zu viel. (Symbolbild)

Eltern machen viel für ihre Kinder, manchmal zu viel. (Symbolbild)

Keystone

Viel Make-Up, Jeans und Converse-Schuhe - in dieser Aufmachung wollte eine 52-jährige Pariserin vor kurzem die Englisch-Maturprüfung ihrer Tochter ablegen. Durch die Eingangskontrolle schaffte sie es noch problemlos. Neben ihr nahmen auch andere ältere Schüler am Examen teil.

Die Frau machte die Rechnung jedoch ohne eine aufmerksame Aufseherin. Diese hatte ihre Tochter nur zwei Tage davor beim Schreiben der Philosophie-Prüfung gesehen. Als sie die Identitätskarte auf dem Pult der Mutter erblickte, wusste sie, dass etwas nicht stimmen konnte, und informierte umgehend den Prüfungsleiter. Um die anderen Maturanden nicht zu stören, wurde die Mutter nicht sofort zur Rede gestellt.

Nach zwei Stunden erschienen Polizisten in Zivil im Gebäude. Ein Aufseher bat die falsche Maturandin aus dem Saal. «Zum Glück ging sie, ohne eine Szene zu machen», sagte ein Vertreter des Gymnasiums gegenüber «Le Parisien».

Die Polizisten brachten die Mutter zur Befragung auf die Wache. Ob und mit welcher Strafe sie und Tochter rechnen müssen, ist nicht bekannt. Möglich ist eine Busse bis hin zu einer mehrjährigen Prüfungssperre. (NCH)