Die neue Rekordzahl bedeute einen Tagesdurchschnitt von 1603 Besucherinnen und Besuchern, teilte die Fondation Beyeler mit. "Venedig. Von Canaletto und Turner bis Monet" übertraf so auch die "Rothko"-Schau von 2001, die mit 199 996 Eintritten bisher Spitzenreiter war.

Die "Venedig"-Ausstellung war am 28. September eröffnet worden; Sie hätte vorerst bis zum 25. Januar dauern sollen, wurde dann aber bis zum 15. Februar verlängert. Gezeigt wurden rund 150 Werke aus dem 18. bis frühen 20. Jahrhundert von Canaletto, Guardi, Turner, Whistler, Sargent, Manet, Renoir, Redon, Signac, Monet und Anderen.