Meisterschaft
Velodiebe-EM: Wird dieses Velo zuerst in Amsterdam, Rom oder Prag geklaut?

In welcher europäischen Stadt ist der schnellste Velo-Dieb zuhause? Ein Online-Magazin hat den Test gemacht und in Rom, Prag und Amsterdam je ein teures Velo ohne Schloss platziert. Auf den Sieger wartete eine blamable Überraschung.

Merken
Drucken
Teilen

So viel vorab: Es handelt sich bei dieser Aktion um eine Präventions-Massnahme, wie das Velo-Magazin «We Love Cycling» betont. Denn: Alle fünf Minuten wird in Europa ein Velo gestohlen. Darauf will das Online-Magazin mit Sitz in Tschechien mit seiner «Europameisterschaft der Velodiebe» hinweisen.

Bei der Aktion selbst geht es darum, den schnellsten Dieb und damit die europäische Veloklau-Hochburg zu küren. Dabei haben die Experten bereits eine Vorauswahl getroffen: Amsterdam, Prag und Rom treten im EM-Final gegeneinander an.

In diesen drei Städten haben die Organisatoren je ein auffälliges, teures Bike platziert – selbstverständlich ohne Schloss. Nach 22 Minuten ist es soweit: Der Sieger schlägt zu. Ihn erwartet nicht etwa ein Pokal, sondern eine peinliche Überraschung. Schliesslich geht es hier ja um Prävention. (smo)