Kanada

USA: Langjähriger «Jeopardy!"-Moderator Alex Trebek gestorben

ARCHIV - Alex Trebek, Moderator und Quiz-Show-Host aus Kanada, spricht bei den 44. jährlichen Daytime Emmy Awards in Kalifornien. Trebek starb am Sonntag, den 8. November 2020, nachdem er fast zwei Jahre lang gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs gekämpft hatte. Foto: Chris Pizzello/Invision/dpa

ARCHIV - Alex Trebek, Moderator und Quiz-Show-Host aus Kanada, spricht bei den 44. jährlichen Daytime Emmy Awards in Kalifornien. Trebek starb am Sonntag, den 8. November 2020, nachdem er fast zwei Jahre lang gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs gekämpft hatte. Foto: Chris Pizzello/Invision/dpa

Der Moderator Alex Trebek, der rund 36 Jahre lang Gastgeber der US-Ausgabe der Fernsehshow «Jeopardy!» war, ist tot. Trebek sei am Sonntag im Alter von 80 Jahren gestorben, hiess es auf dem offiziellen Twitter-Profil der Show.

Der Moderator sei "friedlich bei sich zu Hause" gestorben, "umringt von Familie und Freunden". Bereits im vergangenen Jahr hatte Trebek bekanntgegeben, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs leide.

Der 1940 in Kanada geborene Moderator hatte die US-Ausgabe der Show "Jeopardy!" (Gefahr) seit 1984 moderiert, gewann dafür mehrere Auszeichnungen und galt in Nordamerika als extrem beliebt. "Wir haben eine Ikone verloren", schrieb Kanadas Premierminister Justin Trudeau bei Twitter. Bei "Jeopardy!" werden Wissensfragen gestellt und die Kandidaten können Geld gewinnen. Eine adaptierte Version der Show lief lange auch in Deutschland.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1