Das sagte der 72-Jährige der jüngsten Ausgabe des Magazins "Playboy" laut Vorabmeldung vom Dienstag auf die Frage, ob er gesund lebe. Um für seine Tournee in Form zu kommen, habe er seinen Weinkonsum aber einschränken müssen - auf eine halbe Flasche pro Tag.

"Sonst halte ich eine Flasche Wein für die mir gemässe Dosis", sagte der Punkmusiker. Dabei achtet er auf den Preis, wie er sagte. "Ich mag Weisswein - noch mehr schätze ich allerdings einen guten Roten aus dem Burgund oder von der Rhône", erzählte er.

Bordeaux-Wein möge er zwar auch - aber die Preise seien "so höllisch hoch geworden". Er selbst wolle sein Geld "auf meine alten Tage so weit zusammenhalten", sagte Pop.