Rüttenen
Ungarische und dominikanische Spezialitäten sind im täglichen Angebot

Nach dem Motto «Einfach – Speziell!» wollen die neuen Pächter Vadim und Lisa Szélpal die Gäste verwöhnen. Seit 1. Dezember ist das Restaurant Treff in Rüttenen nach rund einem halben Jahr Schliessung wieder offen.

Merken
Drucken
Teilen
Treff

Treff

Grenchner Tagblatt

Agnes Portmann-Leupi

«Wir haben schon lange etwas Passendes gesucht», erzählt Vadim Szélpal, der mit seiner Ehefrau Lisa neu das Restaurant Treff führt. Im Internet seien sie auf das Inserat gestossen. Ihr Konzept habe dem Besitzer entsprochen. Und das Konzept hört sich euphorisch an: Das «Treff» als Treff-Punkt für kulinarische Höhepunkte aus Ungarn und der Dominikanischen Republik. Dieses Angebot kommt nicht von ungefähr. In den Adern von Vadim Szélpal fliesst Schweizer und ungarisches Blut.

Hobby wird zum Beruf

Als passionierter Hobbykoch - gelernt hat er Wirtschaftsinformatik - träumte er schon lange davon, das Hobby zum Beruf zu machen. Seine Ehefrau Lisa stammt aus der Dominikanischen Republik und will die Gäste mit Spezialitäten ihrer Heimat verwöhnen. Ein Highlight sollen die Eigenkreationen aus der «Suppenwelt» werden. «Marktfrische Produkte sind für uns selbstverständlich», sagt der neue Pächter.

Öffnungszeiten

Mo, Di, Mi, Do und So von 8 bis 23.30 Uhr, Fr und Sa von 8 bis 00.30 Uhr. www.treff-ruettenen.ch

Bester Kaffee der Umgebung

«Bereits ab acht Uhr morgens gibt es aus einer einzigartigen Handkolben-Maschine aus Italien den besten Kaffee», betont Vadim Szélpal. Täglich stehen Mittagsmenüs zu «tollen Preisen» im Angebot. Geplant sind zudem Länderthemenwochen. Im überschaubaren Restaurant ist die Bar integriert. Lateinamerikanische Rhythmen, einmal pro Monat mit Live-Musik, sollen Nachtschwärmer anlocken. Das Säli bietet Platz für rund 30 Personen, sei es als Fondue- und Raclettestube oder als Sitzungszimmer. Ausgestattet ist es mit einem Grossbildfernseher und Wireless LAN. Bereits hat die Pächterfamilie Events wie «Fiesta Latino y Hungaria», Karaoke sowie Weihnachts- und Silvesterpartys ins Programm aufgenommen. Im Sommer sollen auf der Terrasse Grillfeste die Gäste anziehen sowie eine Bar in karibischem Flair. Das Restaurant ist vorerst täglich geöffnet. Während zweier Monate aber wollen die Szélpals heraustüfteln, welcher Tag sich am besten als Ruhetag eignet.