Am frühen Montagmorgen waren ein Nahverkehrsbus und ein Reisebus an einer Kreuzung im Stadtteil Queens zusammengestossen. Der Reisebus rammte ein Gebäude. Dabei wurde ein Fussgänger auf dem Trottoir getötet. Der Fahrer sowie ein Insasse des Reisebusses starben später im Spital an ihren Verletzungen.

Mehr als 100 Rettungskräfte waren im Einsatz, um die in den Bussen gefangenen Passagiere zu befreien und die Verletzten zu versorgen. Wie genau es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.