Und ewig lockt die Heidi

Sie hat es wieder einmal allen gezeigt: Heidi Klum. Das deutsche Model ist nicht nur Supermodel, sondern auch Supermom: Nur sechs Wochen nach der Geburt ihres vierten Kindes lag die Deutsche nicht etwa noch faul im Wochenbett, sondern schwebte über den Laufsteg der bekannten US-Wäscheshow von «Victoria's Secret». Sexy, kurvig und wunderschön.

Claudia Landolt

Topmodel und Vierfach-Mama Heidi Klum (36) steht zu ihrem weiblichen Körper. Sie sei bei der «Victoria's Secret»-Dessous-Show am Donnerstag vergangener Woche in New York das Model mit den meisten Kurven gewesen und stolz darauf, sagte die Deutsche der Zeitung «The Sun».


Zur Freude aller Britinnen, denn im Lande der Kleidergrösse 12 (entspricht unserer Konfektionsgrösse 42) herrscht gerade wieder einmal Aufruhr, weil die dürre Kate Moss in einem Chat verlauten hat lassen, dass «nichts so schön sei wie das Gefühl, superdünn zu sein».

Und natürlich sah das Heidi aus Bergisch-Gladbach toll aus - trotz angeblicher neun Kilos zuviel (Selbsteinschätzung von Frau Klum). So toll, dass sämtliche Mütter der westlichen Hemisphäre vor Neid erblassten. Doch alles hat seinen Preis. So war auch zu erfahren, dass Frau Klum, äh Samuel (sie trägt jetzt den Namen ihres Ehemannes Seal) während der ganzen Schwangerschaft eisern trainiert hat und keinerlei Kohlenhydrate zu sich genommen hat. Auch im Wochenbett gibts keine Ruhe: Täglich wird gelaufen, auf dass die Pfunde purzeln.

Meistgesehen

Artboard 1