Youtube
Ultraschmaler Pariser Lift lässt «dickbauchige Deutsche» staunen

Fussballfans aus ganz Europa pilgern derzeit an die Europameisterschaften in Frankreich. Und so sehen sie sich etwa massige Deutsche mit der Pariser Schmalspurigkeit konfrontiert. Zwei von ihnen haben gar den wohl schmalsten Lift Europas entdeckt.

Merken
Drucken
Teilen

Jan Willem und sein Kollege, beide ein Bier in der Hand, drehen einen kurzen Film über das Treppenhaus «unserer Wohnung in Frankreich». In der Hauptrolle: der Lift.

«30 Zentimeter!»

Die beiden kriegen sich vor Lachen kaum mehr ein, als sie sich in den minimalen Pariser Fahrstuhl zwängen. «30 Zentimeter! Wer baut denn sowas?!»

«Dass der Quadratmeter-Preis in Paris teuer ist, ist klar, aber muss man bei der Fläche in mehrstöckigen Wohngebäuden gerade beim Fahrstuhl sparen?», fragt Willem auf Youtube, wo er das Video vor Kurzem hochgeladen hat. «Zwei dickbauchige Deutsche hatten damit schon ihre Schwierigkeiten.»

Der anti-amerikanische Fahrstuhl

Die französische Liftfahrt entsetzt auch die meist englischsprachige User-Gemeinde auf Youtube. «Das ist ein anti-amerikanischer Fahrstuhl», heisst es etwa in einem der bereits zahlreichen Kommentare. Oder: «Nicht auszumalen, wie es wäre, in diesem Ding stecken zu bleiben.» (smo)