CL-Feiern

Über 150 Verletzte bei ausufernden Siegesfeiern in Barcelona

Die Feiern begannen fröhlich

Die Feiern begannen fröhlich

Die Siegesfeiern in Barcelona nach dem Gewinn der Champions League sind in schwere Krawalle ausgeartet. Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Polizisten und Jugendlichen wurden in der Nacht 153 Menschen verletzt.

Mindestens 23 Personen mussten ins Spital gebracht werden, wie die Polizei mitteilte. Die Feiern nach dem 2:0-Sieg von Barça über Manchester United am Mittwochabend begannen fröhlich. Hunderttausend Menschen feierten ausgelassen auf den Strassen der katalanischen Hauptstadt. Nach Mitternacht sei die Stimmung aber gekippt, teilte die Polizei mit.

Jugendliche hätten mit Flaschen und Steinen Polizisten angegriffen, die ihrerseits in die Luft schossen. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben in Barcelona 119 Menschen fest, insgesamt wurden in Katalonien bei Siegesfeiern 134 Menschen vorübergehend festgesetzt.

Meistgesehen

Artboard 1