Spital Limmattal
Übergangslösung bereits ab Anfang Jahr

Schon ab Anfang Januar wird die Firma H Focus unter dem Lead von Leo Boos die Leitung des Spitals Limmattal übernehmen. Der Verwaltungsrat zeigt sich erleichtert.

Merken
Drucken
Teilen
Limmi

Limmi

Limmattaler Zeitung
Leo Boos

Leo Boos

Limmattaler Zeitung

Bettina Hamilton-Irvine

Bereits ab Anfang Januar 2010 wird die operative Leitung des Spitals Limmattal von der Firma H Focus in Baar überommen. Maximilian Walter, Vizepräsident des Verwaltungsrats des Spitals, nennt das Zustandekommen dieser interimistischen Lösung «ein absoluter Glücksfall». Denn: Leo Boos, einer der Partner von H Focus, ist Freis Vorgänger im Spital Limmattal und bringt so das nötige Know-how für diese Aufgabe mit, wie Walter erklärt. Er ist überzeugt: «Wir haben die optimale Zwischenlösung gefunden.»

«Wir sind angenehm überrascht»

Erst letzten Freitag gab das «Limmi» bekannt, dass der Verwaltungsrat und Gregor Frei sich im gegenseitigen Einvernehmen darauf geeinigt hätten, die Zusammenarbeit per 30. Juni 2010 aufzulösen (siehe Ausgabe vom 19.Dezember). Ursprünglich war jedoch geplant, dass Frei noch bis Ende Januar am Spital bleiben würde - und nicht nur bis Ende Jahr.

«Es ist ideal, dass die Situation nun so schnell wie möglich bereinigt werden konnte», sagt Walter: «Wir sind angenehm überrascht, dass Herr Boos so schnell zur Verfügung stand.» Der schnelle Wechsel sei auch für Frei, mit dem man sich «im Frieden» trenne, am besten. Denn sobald man sich dazu entschlossen habe, zu gehen, werde es schwierig, noch operative Entscheidungen zu treffen, so Walter.

Nachfolger wird ab Januar gesucht

Frei war seit dem 1. Mai 2008 Spitaldirektor am «Limmi» und stand seit September der operativen Leitung des Spitals als CEO vor. Seine Kündigung erklärte der Verwaltungsrat damit, dass die unterschiedlichen Auffassungen in der Geschäftsleitung zu operativen Fragen am Ende kaum mehr hätten überbrückt werden können.

Die Suche nach einem neuen Spitaldirektor wird der Verwaltungsrat im Januar in Angriff nehmen. Walter rechnet damit, dass es mit Auswahlverfahren und Kündigungsfrist sechs bis neun Monate dauern werde, bis ein Nachfolger Freis Position antreten könne. Das sei jedoch kein Problem, so Walter, denn mit der interimistischen Leitung durch die Firma H Focus sei man bestens positioniert und in guten Händen.