Tierpark

Tiger bekommt Ziege zum Zmittag – und freundet sich mit ihr an

Tiger bekommt Ziege zum Zmittag – und freundet sich mit ihr an

So verbringen Tiger und Ziege ihre Tage im Wildpark miteinander.

In einem russischen Wildpark freundet sich ein Tiger mit seiner Beute an und überrascht damit den Direktor des Parks. Seit sechs Tagen schon können Amur und Timur nicht mehr ohne einander sein.

Ein Sibirischer Tiger hat im russischen Safaripark Primorje bei der Hafenstadt Wladiwostok  mit einer kleinen Ziege Freundschaft geschlossen, statt sie zu verzehren. Das Tier wurde dem Tiger eigentlich zum Mittagessen serviert, stattdessen verbringen die beiden jetzt schon seit sechs Tagen permanent Zeit miteinander, ohne sich ein Haar zu krümmen.

Amur und Timur auf Streifzug durch ihr Revier.

Amur und Timur auf Streifzug durch ihr Revier.

Sie schläft sogar in seinem Bett

Diese merkwürdige Freundschaft überrascht auch den Direktor des Parks gegenübertass: «Unsere Tiger bekommen zweimal die Woche lebende Beute. Der dreijährige Tiger Amur hat bisher alle Ziegen und Kaninchen gefressen. Den kleinen Timur hat er seit vier Tagen nicht angerührt.»

Amur und Timur.

Friedliches Zusammenleben: Amur und Timur.

Aber nicht nur das: Der Tiger folgt seinem neuen Freund auf Schritt und Tritt und lässt ihn sogar an seinem Schlafplatz übernachten.

Von Anfang an keine Angst

Warum der Tiger ausgerechnet diese Ziege nicht anrührt, können die Wärter nicht genau sagen. Die Ziege habe von Anfang keine Angst gehabt, sei sofort neugierig auf seinen eigentlichen Feind zugestapft.

Womöglich hat ihr das das Leben gerettet, weil Amur sie dadurch nie als Beute wahrgenommen hat. (noe)

NEU: watson Content Box (JSON Feed)

Meistgesehen

Artboard 1