Geniessen

Thomas Gottschalk geht kaum noch auswärts essen

Thomas Gottschalk mags ruhig (Archiv)

Thomas Gottschalk mags ruhig (Archiv)

Showmaster Thomas Gottschalk ärgert sich in Restaurants über Mobiltelefone. «Überall an den Tischen wird getippt. Ein vernünftiges Gespräch ist ja kaum noch möglich», sagte der 60-Jährige im österreichischen Fuschl am See der Nachrichtenagentur dpa.

"Restaurants werden immer mehr zum Büro." Dies sei ihm zuletzt deutlich geworden, als er bei einem Abendessen neben Paris Hilton sass. "Von den zwei Stunden Essen hat sie eine Stunde und 55 Minuten auf ihr Handy gehackt." Gesprochen habe er mit der 29-Jährigen so gut wie nichts.

Weil er beim Essen Ruhe haben will, gehe er kaum noch in Restaurants, sagte Gottschalk. Bei privaten Feiern halte er sich am liebsten in der Küche auf. "Dort ist immer die beste Stimmung. (...) Ich bin da dann eher für die Sprüche zuständig."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1