Taufe von zwei Kindern an der Bärgchilbi

Bärgchilbi: Am kommenden Sonntag wird traditionell Erbssuppe geschöpft. (mjw)

Grenchen_dsc.jpg

Bärgchilbi: Am kommenden Sonntag wird traditionell Erbssuppe geschöpft. (mjw)

Am kommenden Wochenende findet beim Stierenberg die Bärgchilbi statt. Bergpredigt, Jodlermesse, Erbssuppe und Jodlerklänge sind die Stichwörter zum Anlass.

Urs Byland

Am Sonntag Morgen werden im Rahmen Bärgchilbi auf dem Stierenberg in einem ökumenischen Gottesdienst zwei Kinder getauft. Mitspielen muss aber der Wettergott. Verschiebedatum ist das Wochenende vom 15./16. August.

Ein klassisches Missverständnis im Vorfeld hätte beinahe dazu geführt, dass die Taufe am ökumenischen Gottesdienst auf dem Stierenberg geplatzt wäre. «Ich erklärte auf Anfrage, dass ich keine Taufrecht habe», erklärt der in diesem Jahr für den Gottesdienst zuständige Pastoralassistent Roman Wermuth. Dies sei dem Pfarrer oder dem Vikar vorbehalten. «Der Taufvater sagte dann, er schaue weiter. Und ich dachte, er werde andernorts taufen», erklärt Wermuth und schmunzelt. Der Vater wollte aber auf dem Berg taufen. Nach einigen Gesprächen und Telefonaten konnte die Angelegenheit geklärt und das Missverständnis ausgeräumt werden.

Rosmarie Ruprecht wird taufen

Die Predigt wird wie vorgesehen Roman Wermuth halten. In einem Mittelteil tauft Rosmarie Ruprecht die beiden Kinder. Sie war bis 2005 in Bettlach als reformierte Pfarrerin tätig. Abgeschlossen wird der Gottesdienst mit dem Vortrag der Jodlermesse von Jost Marti durch den Jodlerklub Bärgbrünnli. Urchige Klänge bieten zum Gottesdienst die Alphornbläser Bärgsunne und die Gloggelüter aus Orvin.

Nach dem besinnlichen Teil herrscht beim Restaurant Stierenberg Chilbibetrieb. Zur feinen Erbssuppe spielen zwei Gastformationen, einerseits der Jodlerklub Gäu Egerkingen, andererseits die Schwizerörgeliformation Öufi-ländlers.

Sorgen wegen dem Wetter

Das Wetter macht den Verantwortlichen noch am meisten Sorgen. «Wir entscheiden am Samstag Morgen um 8 Uhr», sagt Roland Péquignot vom organisierenden Jodlerklub Bärgbrünnli. Ab 15 Uhr können Interessierte sich telefonisch (032 652 68 64) informieren, ob die Bärgchilbi an diesem Wochenende durchgeführt wird, oder ob sie auf das kommende Wochenende verschoben werden muss. «Eine Verschiebung möchte ich vermeiden», erklärt Péquignot. Die Bärgchilbi beginnt bereits am Samstag Abend um 18 Uhr. Traditionell wird dann Raclette angeboten.

Wer den öffentlichen Verkehr nutzt und den Gottesdienst nicht verpassen will, kann am Sonntag den ersten Bergkurs um 8.55 Uhr ab Bahnhof Süd benutzen. Traditionelle Kirchgänger können auf den Kirchenbus vertrauen. Dieser wird von Bettlach wie von Grenchen geführt.

Samstag 8. und Sonntag 9. August, Bärgchilbi beim Restaurant Stierenberg, Grenchen. Samstag ab 18 Uhr, Raclette-Egge, Tanz und musiklaische Unterhaltung. Sonntag ab 10 Uhr ökumenische Bergpredigt mit Jodlermesse, anschliessend Chilbibetrieb.

Meistgesehen

Artboard 1