USA
Suizid vor laufender Kamera: Fox entschuldigt sich für Ausstrahlung

Zuschauer des amerikanischen TV-Senders Fox News konnten am Freitag live mitverfolgen, wie sich ein flüchtiger Autodieb vor laufender Kamera das Leben nahm. Der Sender entschuldigte sich später dafür.

Merken
Drucken
Teilen

Der mit einer Pistole bewaffnete Mann hatte im US-Bundesstaat Arizona ein Auto gestohlen. Auf der anschliessenden Verfolgungsjagd schoss er mehrmals auf die Polizei. Nach mehr als einer Stunde hielt er schliesslich an, stieg aus dem Wagen und richtete sich selbst mit einem Kopfschuss.

Der Nachrichtensender berichtete mit einer Verzögerung von 5 Sekunden live über die Verfolgungsjagd, so dass ein Schnitt möglich gewesen wäre. Dennoch wurde der Suizid ausgestrahlt.
Fox-Moderator Shepard Smith entschuldigte sich daraufhin für diese Ausstahlung. (cze)