Rührend
Stute «Freedom» fällt in Wartungsgrube – 12 verzweifelte Stunden dauert ihre Rettung

Für die Stute ist es unmöglich, aus dem Schacht zu steigen, da helfen auch die Heuballen nicht mehr. Als sein Pferd die Kräfte zu verlassen drohen, ruft der Marek Slodkowski die Feuerwehr. Eine rührende Rettungsaktion nimmt ihren Lauf.

Drucken
Teilen

Marek Slodkowski versucht alles. Er wirft Heuballen in den Schacht, hofft, dass seine Stute «Freedom» es so irgendwie schafft, aus der Wartungsgrube in der Scheune zu steigen, in die sie gefallen ist.

Doch «Freedom», was auf Deutsch Freiheit heisst, ist und bleibt gefangen. Herzzerreissend ist der Moment, als sie resigniert den Kopf zur Seite legt.

Doch Slodkowski hat noch nicht aufgegeben. «Nicht schlafen», sagt der Pole und tätschelt seine Stute. «Nicht sterben.»

Dann ruft er die Feuerwehr. Und den Tierarzt. Mit vereinten Kräften versuchen die Männer alles. Erst sieht es nicht so aus, als ob sie es schaffen, das Tier zu befreien.

Doch dann, nach zwölf Stunden, gelingt es der Stute mit der Hilfe der Männer aus der Grube zu steigen. Erstaunlich leichtfüssig trabt sie davon. (smo)