Unfall

Strecke in Zentralschweiz nach Personenunfall unterbrochen

Zugausfälle wegen Unfall (Archiv)

Zugausfälle wegen Unfall (Archiv)

Wegen eines Personenunfalls am frühen Abend zwischen Ebikon und Gisikon-Root ist die Bahnlinie Luzern-Rotkreuz während Stunden unterbrochen gewesen. Es kam zu Zugsausfällen, Umleitungen und Verspätungen. Ab 21.30 Uhr rollten die Züge wieder nach Fahrplan.

Nach Angaben der SBB fielen die Fernverkehrszüge Luzern-Zürich HB / Zürich HB-Luzern zwischen Luzern und Rotkreuz aus. Es verkehrten Bahnersatzbusse Luzern-Rotkreuz.

Die Fernverkehrszüge Luzern-Zürich HB (Flughafen) / Zürich HB-Luzern wurden über Olten umgeleitet. Es musste zirka 25 Minuten mehr Reisezeit eingerechnet werden. Die Fernverkehrszüge ICN/IR Locarno-Basel SBB wurden umgeleitet.

Die S-Bahnzüge S1 Luzern-Rotkreuz (-Baar) fielen zwischen Ebikon und Gisikon-Root aus. Es verkehrten Bahnersatzbusse Ebikon-Gisikon-Root. Reisende von Thalwil, Zug nach Luzern reisten via Arth-Goldau.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1