Kindstod
Stadler-Rail-Chef Peter Spuhler trauert um seinen kleinen Sohn

Anfang September kam Laurin Urs zur Welt - zur Freude von Peter Spuhler und seiner Frau. Nun müssen sie sich unerwartet von ihm verabschieden.

Merken
Drucken
Teilen
Peter Spuhler: Todesanzeige von seinem Sohn

Peter Spuhler: Todesanzeige von seinem Sohn

Keystone
Die Todesanzeige in der Neuen Zürcher Zeitung.

Die Todesanzeige in der Neuen Zürcher Zeitung.

Keystone

Wie in der Todesanzeige in der Neuen Zürcher Zeitung steht, erblickte Laurin Urs im September das Licht der Welt. Unerwartet müssen die Eltern, Stadler-Rail-Chef Peter Spuhler und seine Frau, sich von ihrem kleinen Sohn verabschieden.

Das Ehepaar Spuhler verabschiedet sich in der Todesanzeige (im «Tages-Anzeiger» und der «NZZ») mit rührenden Worten: «Unser allerliebster Sonnenschein ist am Freitag, den 30. Oktober, plötzlich und völlig unerwartet sanft entschlafen. In seiner kurzen Zeit auf Erden hat er uns unendlich viel Glück und Freude geschenkt.»